Stellungnahme zum Bericht über die Gemeindevertretung vom 07. September 2018

Zum Artikel im Darmstädter Echo vom 07. September 2018 erklärt Dr. Walter Sydow, Fraktionsvorsitzender der Grünen Seeheim-Jugenheim: „Der Bericht erweckt den Eindruck, dass die Abstimmungen zur Halle getroffen sind und mit dem Bau demnächst begonnen wird,“ so Dr. Sydow. „Diese Einschätzung halten wir für verfrüht und widersprechen dem Eindruck, dass wir Grüne dem Neubau der Halle in der jetzigen Planung zustimmen.“ Die Halle bietet die Möglichkeit, ein Ort der Begegnung zu sein und bietet Vereinen und Gruppen die Möglichkeit, ihren Trainingsbetrieb abzuhalten oder Veranstaltungen durchzuführen. Gleichwohl ist Seeheim-Jugenheim mehr als nur die Sport- und Kulturhalle. Die Situation der Kinderbetreuung im Ort ist nicht ausreichend und verlangt Investitionen unserer Gemeinde, um den Rechtsanspruch der Eltern zu gewährleisten. Andere Liegenschaften wie das Haus Hufnagel oder die Bürgerhalle der anderen Ortsteile haben auch einen Sanierungsstau. Und nicht zuletzt befinden sich viele Straßen in einem schlechten Zustand. „Wir verkaufen nach aktuellen Stand für die Sport- und Kulturhalle Seeheim sprichwörtlich unser letztes Hemd und machen uns selber handlungsunfähig für diese auch dringend notwendigen Investitionsmaßnahmen,“ so Dr. Sydow. „Wir hoffen daher weiterhin, dass alternative Lösungen ernsthaft diskutiert werden und die Gesamtgemeinde im Blick behalten wird.“ Für den Fall, dass die aktuelle Planung umgesetzt wird haben die Grünen der externen Projektsteuerung zugestimmt, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. „Dies ist aber keine Zustimmung zum Bau der Halle,“ so Dr. Sydow.

Weiterlesen »

Carsharing vor Ort – Benutzen statt Besitzen

Autoteilen ist ein wichtiger Baustein für zukunftsfähige und umweltfreundliche Mobilitätskonzepte. „Benutzen statt Besitzen“ wird nicht nur in Großstädten immer beliebter. Auch für viele Bewohner auf dem Land kann Carsharing eine gute und kostengünstige Alternative zum eigenen (Zweit)Auto sein. Das gilt vor allem für Gemeinden mit Straßenbahn-Anschluss, wie Seeheim-Jugenheim. Der Carsharing-Anbieter book-n drive hat jetzt eine Station im Ortsteil Malchen in der Frankensteiner Straße oberhalb der Straßenbahnhaltestelle eingerichtet. Die Initiative dazu kam von Jana und Jens Steingässer. Das Journalistenpaar hat durch Weltreisen mit seinen vier Kindern auf den Spuren des Klimawandels in der Vergangenheit für Aufmerksamkeit gesorgt. Sie wollen dem Klimawandel durch ihr Verhalten auch vor Ort entgegen wirken. Über Carsharing im Allgemeinen und ihre persönlichen Erfahrungen damit berichten sie am 12. September um 20 Uhr im Haus Hufnagel in Seeheim-Jugenheim. Mit dabei ist Torsten Leveringhaus, Direktkandidat von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Wahlkreis 51 für die Hessische Landtagswahl – und ebenfalls überzeugter Nutzer von Carsharing. Er spricht über seine Ziele, um Mobilität in Hessen zukunftsfähig zu gestalten.

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

Stadtradeln vom 18. August bis 07. September

Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim beteiligt sich auch dieses Jahr an der Aktion Stadtradeln. Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune zu setzten – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! Wir beteiligen uns mit dem Team „Grüne Radler*innen“ und freuen uns auf viele Teilnehmer*innen bei der Aktion – am besten natürlich in unserem Team. Wer mitmachen möchte kann sich einfach unter stadtradeln.de registrieren und die Kilometer auf Vertrauensbasis selbst eintragen.

Weiterlesen »

Digitale Welt: Bei der Datensicherheit ist Selbsthilfe angesagt

Großes Interesse an Veranstaltung des Ortsverbands der GRÜNEN Seeheim-Jugenheim zum Thema „Datenspuren und Datensicherheit im Internet“ Einem hochaktuellen Thema hatte sich Torsten Leveringhaus, Sprecher des Kreisverbandes Darmstadt-Dieburg und Direktkandidat im Wahlkreis 51 von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Landtagswahl in Hessen angenommen: Wenige Tage vor der Verabschiedung der EU-Datenschutzgrundverordnung ging es am 23. Mai im Haus Hufnagel in Seeheim-Jugenheim um „Datenspuren und Datensicherheit im Internet“. Die Folgen der Digitalisierung für Bürger*innen und Unternehmen will Leveringhaus, der auch beruflich in diesem Bereich tätig ist, zu einem Kernthema seiner Arbeit im Hessischen Landtag machen. Als Referent für den Infoabend im Haus Hufnagel konnte er den Fachinformatiker Christoph Weinandt gewinnen. Der würdigte die neue Datenschutzgrundverordnung zunächst als „großen Schritt in die richtige Richtung“, weil sie europaweit gelte und mit empfindlichen Strafen drohe. Allerdings hatte Weinandt in seinem detaillierten Vortrag auch eine ganze Reihe von „Aber“ mitgebracht. Denn vieles, was bereits heute im Gesetz stehe, werde in der Realität nicht eingehalten. Ein gravierendes Grundproblem ist in seinen Augen das fehlende Grundwissen in weiten Teilen der Internet-Nutzenden – insbesondere auch bei Jugendlichen: „Sie nutzen die Technik und wissen nichts davon“. Weinandt machte die Größenordnung deutlich, in der jeder Einzelne via Internet und Smartphone Daten über seine Kauf- und Mediengewohnheiten, seine Vorlieben und Abneigungen sowie auch seine Wege in der realen Welt liefert. Zusammengefasst können sie ein erschreckend konkretes Profil einzelner Personen ergeben. Wohin das im Extremfall führen kann, zeige das Beispiel China. Bürger erhalten dort soziale Punkte und Abzüge, die sich bei der Arbeits- oder Wohnungssuche negativ oder positiv auswirken. In der westlichen Welt sind bislang vor allem werbungtreibende Unternehmen an den im Netz gewonnenen Personen bezogenen Informationen interessiert. „Von dem Verkauf der Profile lebt eine ganze Branche“, sagt Weinandt. Die Nutzer und Datenlieferanten erkennen es an der Flut der Werbebotschaften, die passgenau auf ihr Profil zugeschnitten sind. „Es ist eine Illusion, im Internet anonym unterwegs zu sein“, sagt der IT-Sicherheitsexperte und empfiehlt eine gehörige Portion Misstrauen. Mit „Raspberry Pi“, einem am Router angebrachten Mini-PC, und der Datenschutz-Software „Ghostery“ hatte Weinandt an diesem Abend auch konkrete Tipps parat für Maßnahmen zum persönlichen Datenschutz. Das sehr aufmerksame Publikum löcherte den Referenten auch über die zweistündige Veranstaltung hinaus mit Fragen. Für das Nachlesen zuhause wurde interessierten Teilnehmenden der detaillierte Powerpoint-Vortrag via Email versprochen.

Weiterlesen »

Datenspuren – Datensicherheit im Internet

Viele Menschen sind besorgt, dass ihre Datenspuren, die sie bei der Nutzung des Internets hinterlassen, missbraucht werden. Und das nicht erst seit dem Bekanntwerden des Datenskandals um Facebook und Cambridge Analytica. Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim laden deshalb zu der Veranstaltung „Datenspuren – Datensicherheit im Internet“ am 23.05.2018 um 19.30 Uhr ins Haus Hufnagel, Seeheim, Bergstraße 20 alle Interessierten ein.

Der Referent Christoph Weinandt erläutert in seinem Vortrag die technischen Grundlagen zur Datensicherheit im Internet. Er zeigt, wie man das eigene Verhalten an die derzeitige Situation anpassen und bewusst entscheiden kann, wo man welche Datenspuren hinterlässt. Die Teilnehmenden erfahren, welche technischen Maßnahmen zu treffen sind, um ungewollte Spuren im Internet zu verhindern. Fachliches Hintergrundwissen wird dabei nicht vorausgesetzt.
Tracking, Cloud, E-Mail, Smartphone und viele andere Themen wird der Referent besprechen. Auch der Frage, wer Interesse an den Daten der Internetnutzenden hat, wird er nachgehen. Christoph Weinandt ist als Security Engineer seit mehr als 20 Jahren im Bereich Netzwerk und IT-Sicherheit tätig.

An der Veranstaltung wird auch der Direktkandidat für die GRÜNEN bei der Landtagswahl, Torsten Leveringhaus, teilnehmen. Netzpolitik ist sein Schwerpunktthema. Er wird darstellen, welche Möglichkeiten er auf politischer Ebene sieht, um die Daten der Bürger*innen im Internet zu schützen und die Bürgerrechte zu sichern.

Weiterlesen »

GRÜNE Seeheim-Jugenheim bestätigen Vorstand

Am Mittwoch, 25. April, fand unsere satzungsgemäße Mitgliederversammlung im Haus Hufnagel mit Vorstandswahlen statt. Die amtierende Sprecherin Claudia Schlipf-Traup wurde ebenso wie der Sprecher Walter Sydow und der Schriftführer David Gunkel wieder gewählt. Die Amtszeit der Kassiererin Suse Bruer läuft noch ein weiteres Jahr.

Torsten Leveringhaus hat nicht mehr als Beisitzer kandidiert. Die Aufgaben als Vorsitzender der Gemeindevertretung, als Sprecher der GRÜNEN im Kreisverband und voraussichtlich ab nächstem Jahr die Mitgliedschaft im hessischen Landtag nehmen ihn zeitlich voll in Anspruch. Er hat mit den Schwerpunktthemen Digitalisierung und Bürgerrechte den voraussichtlich sicheren achten Listenplatz auf der Landesliste der GRÜNEN für die Landtagswahl am 28. Oktober erreicht. Der Ortsverband gratuliert ihm zu diesem großen Erfolg. Sowohl der Ortsverband der GRÜNEN als auch die ganze Gemeinde Seeheim-Jugenheim werden sicher davon profitieren, mit Torsten Leveringhaus eine direkte Vertretung im Hessischen Landtag zu haben. Für den Ortsverband gilt es nun, im Wahlkampf für ein gutes grünes Ergebnis zu kämpfen und dem Rechtspopulismus keinen Raum zu lassen. Die Sprecherin Claudia Schlipf-Traup dankt Torsten Leveringhaus außerdem für den engagierten Wahlkampf als Bürgermeisterkandidat der GRÜNEN im November letzten Jahres, bei dem er sehr viele Bürger*innen mit seiner politischen Sachkompetenz überzeugt und grüne Themen vertreten hat. Ein wichtiges Thema in der Kommunalpolitik ist für die GRÜNEN die Familienfreundlichkeit, wobei sie einen zügigen bedarfsgerechten Ausbau der Kinderbetreuung für sehr wichtig erachten. „Dabei werden noch hohe Kosten auf die Gemeinde zukommen. Nicht nur in diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass sich die Gemeinde nicht durch eine kostspielige Lösung für die Sport- und Kulturhalle finanziell handlungsunfähig macht“, stellt der Fraktionsvorsitzende Walter Sydow dar. Weitere Schwerpunkte wollen die GRÜNEN auf die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, umweltfreundliche Mobilität, den Biotop- und Artenschutz und eine naturnahe Waldwirtschaft setzen. Politisches Engagement ist für den Erhalt der Demokratie bei der aktuellen politischen Situation, egal ob auf kommunaler oder globaler Ebene, so wichtig wie schon lange nicht mehr. Da die politische Arbeit bei den GRÜNEN in Seeheim-Jugenheim auf wenigen Schultern lastet, suchen sie dringend Personen, die sie durch aktive Mitarbeit unterstützen. Die Unterstützung kann in vielfältiger Weise und entsprechend den eigenen Interessen erfolgen. Wer Interesse hat, kann sich unter kontakt@gruene-seeheim-jugenheim.de melden.

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

Torsten Leveringhaus: Landesliste Platz 8


Torsten Leveringhaus kandidiert mit guten Chancen für den hessischen Landtag auf Platz 8 der Landesliste.
Der Ortsverband gratuliert und wünscht insbesondere Dir, Torsten, eine erfolgreiche Landtagswahl.

Bürgerrechte und Digitalisierung sind die Schwerpunkte des grünen Kommunalpolitikers aus Seeheim-Jugenheim

Am 21.4.2018 haben die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Fulda ihre Landesliste für die am 28. Oktober stattfindende hessische Landtagswahl gewählt. Torsten Leveringhaus aus Seeheim-Jugenheim, dem GRÜNEN Direktkandidat für den Wahlkreis 51, gelang es mit seinen Schwerpunkten Bürgerrechte und Digitalisierung den als sicher geltenden 8. Listenplatz einzunehmen.

Mit der Aussage „Für eine Digitalisierung, die in erster Linie den Bürger*innen und nicht nur den Firmen nutzt, die niemanden ausgrenzt und grün geprägt ist!“ hat Torsten Leveringhaus bei den fast 700 angereisten Mitgliedern in einer engagierten Rede erfolgreich für sich geworben.
Der 39-jährige Torsten Leveringhaus wohnt mit seiner Familie seit 12 Jahren in Seeheim-Jugenheim, ist seit 2011 Mitglied der Gemeindevertretung und seit 2016 deren Vorsitzender. Durch seine Funktion als Sprecher des Kreisverbandes von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN ist er bereits heute über seine Heimatgemeinde hinaus mit den Themen und Problemen in seinem künftigen Wahlkreis bestens vertraut.

„Torsten Leveringhaus hat es geschafft, die Mitglieder in Fulda mit einer engagierten Rede und seinen thematischen Schwerpunkten zu überzeugen. Gerade auch für unseren Wahlkreis in direkter Nähe zur Digitalstadt Darmstadt gilt es, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. Sie ist mit den verschiedensten Bereichen der Politik von Mobilität bis Soziales eng verbunden. Wichtig ist Torsten, dass dabei die Rechte der Bürger*innen nicht eingeschränkt sondern gestärkt werden. Die grünen Mitglieder wollen, dass diese Position kompetent im Landtag vertreten wird und sehen in ihm die geeignete Person“, freut sich Claudia Schlipf-Traup vom Ortsverband der GRÜNEN Seeheim-Jugenheim. „Für den Kreisverband ist dies ein weiterer Ansporn im bevorstehenden Wahlkampf für ein gutes Ergebnis der GRÜNEN bei der Landtagswahl zu kämpfen.
Mit Hilde Förster-Heldmann, die in Darmstadt im Wahlkreis 49 kandidiert und auf Platz 13 der Landesliste steht, haben wir die Chance, dass zwei engagierte Personen aus unserer Region in Zukunft die grünen Inhalte im Landtag vertreten werden. Davon wird unsere Region sicher profitieren“, erklärt Susanne Hoffmann-Maier für den Vorstand des Kreisverbandes Darmstadt-Dieburg.

Weiterlesen »

Veröffentlicht am

Bürgermeisterwechsel am 20.4.2018


Die GRÜNEN bedanken sich beim scheidenden Bürgermeister Olaf Kühn für die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten zwölf Jahren, die selbst bei politischen Auseinandersetzungen stets von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt war. Für die Zukunft wünschen sie ihm und seiner Familie alles Gute.

Mit dem neuen Bürgermeister Alexander Kreissl wünschen sich die GRÜNEN einen konstruktiven Dialog zur Weiterentwicklung von Seeheim-Jugenheim.
Die Themen Familienfreundlichkeit, soziale Gerechtigkeit, Toleranz sowie Klima- und Naturschutz sind für die GRÜNEN dabei besonders wichtig. Eine große aktuelle Herausforderung ist, eine Lösung für die Wiederherstellung der Seeheimer Sport- und Kulturhalle zu finden, die für die Gemeinde finanziell tragbar ist. Dabei dürfen die anderen Aufgaben nicht vernachlässigt werden: Der notwendige Ausbau der Kinderbetreuung um 2 Gruppen, Erstellung von bezahlbarem Wohnraum, notwendige Erhaltungsmaßnahmen an Straßen und Gebäuden und und und …

Als Vorsitzender der Gemeindevertretung hat Torsten Leveringhaus die Sitzung zur Amtsübergabe souverän geleitet. Ihm hat der neue Bürgermeister Alexander Kreissl den Amtseid geleistet.

Walter Sydow, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/DIE GRÜNEN in der Gemeindevertretung, hat in seinem Grußwort an wichtige politische Meilensteine in den letzten Jahren erinnert und wichtige in Zukunft zu bewältigende Aufgaben genannt. Als Symbol für die große Bedeutung des Klimaschutzes hat Walter Sydow dem neuen Bürgermeister einen Strauß mit Windrädern überreicht.

Als Vertreter des Landrates hat Christel Fleischmann die Grußworte vom Landkreis Darmstadt-Dieburg überbracht. Das bedeutendste gemeinsame Projekt von Landkreis und Gemeinde während der Amtszeit von Olaf Kühn war am Schuldorf der Neubau der Halle an der Düne. In naher Zukunft wird nun die Sanierung oder ein Neubau der Tannenbergschule erfolgen.

Weiterlesen »

„Wieviel Kapitalismus verträgt Ökologie?“

Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim laden zum Treffen des Ortsverbandes am 14. März ein. Die spannende Frage „Wieviel Kapitalismus verträgt Ökologie?“ wird Thema des Abends sein und soll zu lebhafter Diskussion und zum Gedankenaustausch anregen.
Alle Interessierten sind dazu am Mittwoch, 14. März um 20 Uhr ins Haus Hufnagel, Seeheim, Bergstraße 20, herzlich eingeladen.

Weiterlesen »

schon 70

Mit einer feierlichen Fraktionssitzung gratulierten wir Walter Sydow zu seinem 70. Geburtstag.
Gleichzeitig danken wir ihm für sein langjähriges und außergewöhnliches Engagement für die GRÜNEN in Seeheim-Jugenheim: Walter, du bist immer ein verlässlicher und sehr sachkundiger politischer Freund, der den Überblick behält, viele Details kennt und sich kollegial verhält.

Du bist kontinuierlich seit 1987 Mitglied der Gemeindevertretung Seeheim-Jugenheim, von 1991-2006 und wieder ab 2016 als Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die GRÜNEN.
Ferner warst du in den beiden Wahlperioden 2001-2006 und 2011-2016 Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses und von 2006-2011 Vorsitzender der Gemeindevertretung Seeheim- Jugenheim.

Seit 2008 bist du Mitglied des Kreistages des Landkreises Darmstadt-Dieburg und im Rahmen dieses Mandates Mitglied in verschiedenen Gremien.
2000 und 2005 warst du Kandidat der GRÜNEN für das Amt des Bürgermeisters Seeheim-Jugenheim.

Außerdem engagiertest du dich vor einigen Jahren in der AG-Stolpersteine, die die Schicksale von Opfern der NS-Zeit und ihrer Familien in Seeheim-Jugenheim recherchierte und die die Verlegung von Stolpersteinen und die zugehörigen Gedenkveranstaltungen vorbereitete.

Auch im Engagement für den Frieden liegen deine politischen Wurzeln. Du hast dich in den achtziger Jahren in der Friedensbewegung engagiert und bist darüber zur Partei der GRÜNEN gekommen. Den GRÜNEN gehörst du seit 1984 an und bist für sie seitdem mit außerordentlichem Einsatz aktiv.

Seit 2014 bist du auch Mitglied des Ortsvorstandes von Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim.
Für all diese Mandate und Aufgaben wendest du sehr viel Zeit auf und hast dir fundiertes gesellschaftliches und politisches Fachwissen angeeignet.

Weiterlesen »