Pressemitteilungen

Die grüne Stunde zur Bundestagswahl

An drei Montagabenden um 19.30 Uhr (26.07., 09.08., 23.08.) laden Bündnis 90/DIE GRÜNEN Seeheim-Jugenheims ein zu einem Stammtisch im Seeheimer Waldgarten. Bei hoffentlich schönem Wetter können Fragen zur Bundestagswahl, zum Wahlprogramm der GRÜNEN, zu politischen Themen gestellt, erörtert, diskutiert werden.

Global denken, lokal handeln: Veränderungen beginnen im Kleinen.

Die Unwetter der letzten Tage zeigen deutlich, dass die Klimakatastrophe da ist. Was können wir tun? Was muss die Politik tun – in Wiesbaden und vor allem in Berlin?

Lokale ehrenamtliche Politiker*innen möchten mit Bürger*innen aus Seeheim-Jugenheim ins Gespräch kommen und laden herzlich ein.

Bei Regen oder Sturm findet kein Stammtisch statt. Bitte die Homepage www.gruene-sj.de beachten!

Weiterlesen »

Mit Doppelspitze in neue Wahlperiode

Mit einer Doppelspitze gehen die GRÜNEN in Seeheim-Jugenheim in die kommende Legislaturperiode der Gemeindevertretung. Der bisherige Fraktionsvorsitzende Walter Sydow bekommt Verstärkung von Katja Ebert, die nach einer Pause wieder in die Gemeindevertretung zurückkehrt. „Damit vereinen wir Kontinuität und Erneuerung in der kommunalen politischen Arbeit und die gewachsene Fraktion mit einigen neuen Mitgliedern bekommt ein starkes Führungsteam“, so die Sprecherin des Ortsverbandes Suse Bruer.

Dem weiteren Fraktionsvorstand gehören Maren Ewald, Torsten Leveringhaus und Sandra Diehm an.

Die Grünen wollen mit dem Rückenwind der Wähler*innen in der kommenden Legislaturperiode mit Selbstbewusstsein und neuen Gesichtern ihre Kernthemen in der Gemeinde vorantreiben. Sie planen neben neuen Initiativen weiterhin eine enge Kontrolle der Umsetzung bestehender Beschlüsse durch den Bürgermeister und den Gemeindevorstand. Ein Kernthema ist die aufmerksame und kritische Begleitung der Planung des neuen Bürgerzentrums in Seeheim.

„Wir sehen die gewachsene Zustimmung als Ansporn, weiterhin und hartnäckig den dringend notwendigen Ausbau der Kinderbetreuung und den konsequenten Klimaschutz einzufordern“ betonen Katja Ebert und Walter Sydow. Erfreulicherweise wachse dafür die Zustimmung in der Bevölkerung. Die Gemeinde muss nicht nur die Infrastruktur für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen sowie die Anbindung an den ÖPNV optimieren, sondern auch für die Bereiche Waldwirtschaft, Gewerbe und in allen öffentlichen Anlagen und Liegenschaften nachhaltige, klimaschonende und langfristig angelegte Konzepte für die Zukunft entwickeln. Wenn wir als Gemeinde schon immense Schulden für 50 Jahre für den Neubau der Sport- und Kulturhalle aufnehmen, sollten wir auch in anderen Bereichen in diesen Zeithorizonten denken und für unsere Kinder und Enkel vorsorgen.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Digitale grüne Stunde am 09. März 2021 um 19.30 Uhr

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN laden ein zur digitalen grünen Stunde am Dienstag, den 09. März um 19.30 Uhr. „Treffen Sie uns ohne Maske – lernen Sie einige unserer neuen Kandidat*innen kennen“. Die Sprecherin des Ortsverbandes Suse Bruer und der Landtagsabgeordnete Torsten Leveringhaus stehen mit einigen Kandidat*innen der grünen Liste als Gesprächspartner*innen zur Kommunalwahl 2021 im Netz zur Verfügung. Wer vor der Wahl noch Fragen zu Themen in Seeheim-Jugenheim hat, ist herzlich eingeladen. Über die grüne Homepage gruene-sj.de kann man sich an dem Abend bei der grünen Stunde digital ein(k)linken. Da in diesem Wahlkampf 2021 auf Wahlstände und persönliche Kontakte verzichtet wird, ist die grüne Stunde im Netz eine gute Gelegenheit grüne Kandidat*innen kennenzulernen und Fragen zu stellen. Die GRÜNEN freuen sich auf viele Besucher.

Weiterlesen »

Klimaschonendes Heizsystem für die neue Sport- und Kulturhalle

CDU und SPD stimmen gegen

Was war geschehen: nach Monate langem Schweigen des Bürgermeisters wurden Ende November den Gremien die ersten Pläne vorgelegt. Die Vertreter der Grünen im Gemeindeparlament haben sich mit diesen Vorschlägen auseinandergesetzt und ähnlich wie die SPD Verbesserung gefordert. Ein wesentlicher Punkt für die Grünen ist besonders der ökologische Aspekt angesichts des Klimawandels, also vor allem der Einsatz von Photovoltaik auf den Dächern  und ein ökologisch optimales Heizungssystem des neuen Bürgerzentrums.


Bürgermeister und Planer wollen eine gemeinsame Heizung für das jetzige Rathaus und das neue Bürgerzentrum. Beide sind energetisch nicht vergleichbar und es sind unterschiedliche Anforderungen für die jeweiligen Gebäude notwendig.


Die Grünen haben vorgeschlagen, dass das neue Bürgerzentrum mit einem modernen, klimaschonenden Heizsystem ausgestattet wird. Es soll hier eine Niedertemperaturheizung mit Luft-Wärmepumpen zum Einsatz kommen. Der Strom für deren Betrieb soll über eine Solaranlage auf den Dächern der drei Gebäude erzeugt werden. Durch den Einsatz von Elektrospeichern für die Stromversorgung in der Nacht und Nutzung einer Solar-Cloud, die den überschüssigen Strom im Sommer kostengünstig im Winter abrufbar macht, soll der größte Teil der Energiekosten abgedeckt werden. Die Heizung im jetzigen Rathaus sollte separat betrachtet werden und auf die baulichen Gegebenheiten dieses Gebäudes angepasst sein. Dies führt zwar zu Mehrkosten in der Bauphase, die sich jedoch nach circa zehn Jahren wieder amortisiert haben.


Der Planer hat mit Mehrkosten sowohl für das Gebäude als auch für die Planung gedroht. Bürgermeister, CDU und SPD waren nicht gewillt,  den Planer zu beauftragen, dieses ökologische Heizungssystem über 20 Jahre zu berechnen und somit eine Vergleichbarkeit zu der favorisierten Pelletheizung zu ermöglichen.


Trotz der Forderung der Grünen dies nachzuholen und entsprechende Daten zur Verfügung zu stellen, haben CDU und SPD gegen diese Lösung gestimmt ohne genaue Kenntnis darüber erlangt zu haben.


Zur Pellet Heizung ist folgendes zu sagen: dieses Heizungssystem wird zwar noch als „klimaneutral“ gefördert, aber Klima-Wissenschaftler lehnen es mittlerweile ab, da es im Betrieb laufend CO2 und Feinstaub sogar mehr als eine Gasheizung in die Umwelt emittiert. Diese Heizung hat nun zur Folge, dass zukünftig im Herzen unserer Gemeinde trotz Partikelfilter eine Heizungsanlage jährlich tonnenweise vermeidbares CO2 in die Umwelt bläst. Dies ist aus Sicht der Grünen verantwortungslos vom Bürgermeister, der CDU und  der SPD.

Zur Photovoltaik ist CDU und SPD nur eingefallen, die Dächer an einen Energieversorger zu vermieten. Besser und auf die Dauer viel günstiger wäre gewesen, wenn die Gemeinde Photovoltaik von Anfang an mit einplant hätte, einschließlich intelligenter Eigennutzung des erzeugten Stromes,  wie von den Grünen beantragt.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Web-Vortrag: Die GRÜNE Stunde DIGITAL – LED-Beleuchtung auf der Straße und zu Hause

Die Reihe „Die GRÜNE Stunde“ wird am Mittwoch den 9. Dezember ab 19:30 Uhr digital fortgesetzt. Dr. Max Wagner hält einen Online-Vortrag zum Thema „LED-Beleuchtung auf der Straße und zu Hause“. Die Einwahldaten und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.gruene-sj.de.

Dr. Max Wagner, Fachmann für Lichttechnik und Mitglied der Gemeindevertretung, wird in seinem Vortrag auf die aktuelle LED-Technologie eingehen. Der Schwerpunkt liegt auf der Außenbeleuchtung. Erläutert wird dieses anhand verschiedener, konkreter Lichtsituationen in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim.

Nach dem Vortrag beantwortet der Referent gerne Fragen aus dem digitalen Publikum.

Mit der Reihe „Die GRÜNE Stunde“ wollen die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim zu verschiedenen Themen informieren und mit den Bürger*innen in den Austausch kommen.

Aufgrund der notwendigen Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus findet die Veranstaltung ausschließlich digital statt. Eine Voranmeldung hierfür ist nicht notwendig.

Die GRÜNEN freuen sich auf eine rege Teilnahme.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Aufstellung der Listen zur Kommunalwahl im März 2021

„Wir haben heute eine starke Liste mit 25 engagierten Mitbürger*innen für die Kommunalwahl 2021 aufgestellt“, postet Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim am Abend des 11.11.2020.

Auf der Mitgliederversammlung in der Bürgerhalle Malchen haben sich die GRÜNEN mit der Listenaufstellung zur Kommunalwahl im März 2021 beschäftigt und sowohl die Liste für die Gemeindevertretung als auch für die Ortbeiräte gewählt.

Das Frauenstatut von Bündnis 90/Die GRÜNEN soll die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Politik als ein politisches Ziel unterstützen. „Mit den ersten 14 Plätzen, die abwechselnd von Frauen und Männern besetzt sind, haben wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung getan“, sagt Suse Bruer, Sprecherin des Ortsverbandes.

Angeführt wird die Liste von ihr und Torsten Leveringhaus. Auf den weiteren Plätzen stehen sowohl erfahrene Kommunalpolitiker*innen als auch neue Kandidat*innen:  Sandra Diehm, Dr. Walter Sydow, Maren Ewald, David Gunkel, Melanie Meisel, Bernd Renz, Sigi Schaefer, Wolfgang Sonntag, Tina Weilmünster, Dieter Lohstroh-Kussowski, Katja Ebert, Gerd-Dieter Benzing, Ralph Obszanski ,Christian Brückner, Dr. Max Wagner, Alexander Bausch, Birgit Dette, Yordanos Atobirhan, Beate Caspar-Erlenbach, Dr. Jakob Weinberg, Michaela van Waasen, Mussie Fessehatzion und Christa Wohl.

„Mit einem ausgewogenen Team aus erfahrenen und neuen Kräften wollen wir Seeheim-Jugenheim auch in den nächsten fünf Jahren aktiv mitgestalten,“ so Torsten Leveringhaus, Mitglied des hessischen Landtags.

Auch die Listen der Ortsbeiräte werden in allen 3 Ortsteilen von Frauen angeführt:

In Balkhausen steht Nicole Oehlert zur Wahl, in Malchen besteht die Liste aus 8 Kandidat*innen: Daniela Klaiber, Eckhard Woite, Dr. Pepe Phillips, Peter Saremba, Tanja Hohmeister, Gunther Ort, Ulrich Schnorrenberger und Christoph Matlok.

In Ober-Beerbach stehen Kirsten Wasmuth, Dorothea Ehm und Elke Stahlschmidt-Christ zur Wahl.

Alle Kandidat*innen machten in ihrer Vorstellung klar, dass Seeheim-Jugenheim ein wunderbarer Ort zum Leben ist und deshalb alles daran gesetzt werden muss, um für alle Generationen und Nationalitäten das Leben nachhaltig im Einklang mit der Natur zu entwickeln. In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je sich politisch zu engagieren. Klimaschutz, Umweltpolitik, Bildung und die Demokratie beginnen auf Gemeindeebene.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: DIE GRÜNE STUNDE: Über die Brücke gehen – Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim laden herzlich ein zu einem Vortrag zum Thema „Demenz und Kommunikation“. Maren Ewald, Leiterin des Demenzzentrums „StattHaus Offenbach“ der Hans und Ilse Breuer-Stiftung, wird am Donnerstag, den 1. Oktober um 19.30 Uhr auf Grundlagen dieser Erkrankung eingehen. Den An- und Zugehörigen von Menschen mit Demenz werden Basiswissen und Tipps vermittelt, wie die Kommunikation bis an das Lebensende von Authentizität und dem Wunsch nach Lebensqualität geprägt sein kann. Maren Ewald steht im Anschluss noch für Fragen zur Verfügung. Die Buchhandlung Zabel wird mit Büchern zum Thema Demenz vor Ort sein.

Die Veranstaltung findet im Haus Hufnagel unter Einhaltung der Hygiene-Vorgaben statt.

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Beim Dorferneuerungsprogramm für Seeheim-Jugenheim sozialen und ökologischen Aspekten von Beginn an mehr Gewicht geben

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen Seeheim-Jugenheim kritisiert, dass der Steuerungsgruppe für das Dorferneuerungsprogramm auf Vorschlag des Bürgermeisters/Gemeindevorstandes zwar Vertreter*innen von Heimat- und Verschönerungsvereinen aber keine Vertreter*innen von sozialen und umweltpolitischen Gruppierungen angehören.

 „Wir bedauern, dass der Bürgermeister es bei der Zusammensetzung der Steuerungsgruppe versäumt hat, diese Interessengruppen von vorneherein einzubeziehen und in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung lediglich darauf verwies, dass die Vorstellungen aller Bürger*innen auch zu einem späteren Zeitpunkt noch gehört werden können“, so Sandra Diehm, die als Vertreterin der Grünen Fraktion der Steuerungsgruppe angehören wird.

Daher bieten die GRÜNEN allen Bürger*innen an, ihre Vorstellungen und Wünsche zur Dorferneuerung bereits in der frühen Phase des Projekts in der Steuerungsgruppe zu thematisieren. Hier sind insbesondere Familien mit Kindern und Jugendlichen sowie Vertreter*innen der Umweltverbände angesprochen.

Hierzu stehen die GRÜNEN jederzeit per Mail unter kontakt@gruene-seeheim-jugenheim.de oder persönlich als Ansprechpartner*innen und Multiplikator*innen zur Verfügung.

Die Gemeindevertretung  hatte im Februar 2020 einen Antrag auf Aufnahme in das hessische Dorfentwicklungsprogramm 2020 beschlossen. Am 4. August 2020 überreichte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz die entsprechende Anerkennungsurkunde: „Ziel des Förderprogramms ist, die Dörfer als attraktiven und lebendigen Lebensraum in allen Lebensbereichen zu gestalten“, sagte die Umweltministerin vor dem Seeheimer Rathaus. Die Ortsteile Malchen, Balkhausen, Ober-Beerbach, Steigerts und Stettbach haben durchaus eine dörfliche Struktur, und auch der Ortsteil Jugenheim soll mit in das Programm aufgenommen werden. Informationen zum Förderprogramm unter https://umwelt.hessen.de/landwirtschaft/laendlicher-raum/foerderung-der-laendlichen-entwicklung/dorfentwicklung

Weiterlesen »

Pressemitteilung: DIE GRÜNE STUNDE: Wie funktioniert Kommunalpolitik?

Am Donnerstag, 10. September laden die GRÜNEN um 19.30 Uhr zur nächsten „GRÜNEN STUNDE“ zum Thema Kommunalpolitik in das Haus Hufnagel unter Anwendung der geltenden Hygienemaßnahmen ein.

Demokratie leben heißt in erster Linie WÄHLEN gehen! Demokratie leben ist aber auch SICH BETEILIGEN! Selber etwas dazu beitragen, dass sich Dinge verändern, verbessern. Mitmachen!

An dem Abend wird erklärt, wie die Politik in Seeheim-Jugenheim aus Sicht der GRÜNEN funktioniert. Die GRÜNEN laden ein zu Gesprächen und zu Antworten auf die Fragen der Besucher*innen.

Was passiert gerade in Seeheim-Jugenheim, wo möchten die Bürger*innen ihren Heimatort in fünf oder zehn Jahren sehen?

Es ziehen viele junge Familien zu uns, der Altersdurchschnitt hat sich etwas verjüngt. Das Angebot für ältere Menschen muss dennoch ansprechen, interessant und hilfreich sein. Gleichzeitig werden mehr Kinderbetreuungsplätze gebraucht und das Angebot für Jugendliche muss ausgebaut werden.

Der Klimawandel macht auch vor den Toren von Seeheim-Jugenheim nicht Halt. Unsere Wälder leiden, diesen Sommer gab es das erste Mal eine Mitteilung der Gemeinde, dass das Trinkwasser nicht verschleudert werden darf.

ÖPNV, Radwege, Elektromobilität, Straßensanierungen, Energieversorgung, bezahlbarer Wohnraum – es gibt so viele Themen, die in der Gemeinde umgesetzt werden müssen.

Dazu braucht es viele Menschen, die sich für diese Ziele aktiv einsetzen.

Am 14. März 2021 werden in Hessen wieder Kommunalwahlen stattfinden. In Seeheim-Jugenheim gibt es 37 Sitze im Gemeindeparlament, davon haben aktuell Bündnis 90/Die GRÜNEN 11 Sitze. Die CDU hat ebenfalls 11, die SPD 10 und die FDP 5 Sitze.

31. August 2020

Weiterlesen »

Pressemitteilung: Die GRÜNE Stunde: Vom (K)althaus zum Energiesparhaus

Energiesparen ist der beste Umweltschutz

Bündnis 90/Die GRÜNEN in Seeheim-Jugenheim laden zur zweiten GRÜNEN Stunde ein. Carsten Herbert vom Ingenieurbüro Energie und Haus informiert mit Unterstützung der Energie-Sparaktion Hessen zum Thema Energiesparen im Altbau, denn Energiesparen ist der beste Klimaschutz!
Auch wenn Wind-, Wasser- und Solarenergie sowie andere regenerative Energien auf dem Vormarsch sind: Noch nutzen wir überwiegend fossile Energieträger. Dabei entstehen gefährliche Abfälle und verschiedene Stoffe, die Umwelt und Klima schädigen, vor allem Kohlendioxid (CO2). Dieses erwärmt die Erdatmosphäre und verstärkt den so genannten Treibhauseffekt, der Auslöser des derzeitigen Klimawandels ist.
Jede eingesparte Kilowattstunde Energie hilft daher nicht nur, wertvolle Rohstoffe zu schonen, sondern vor allem auch das Klima und die Umwelt zu schützen.
Oft sind nur kleine Tipps zu beachten oder kleine Gewohnheiten zu ändern, um ohne Komfortverlust Energie zu sparen. Das schont Ihr Haushaltsbudget und die Umwelt!
Für größere Projekte, wie die Optimierung der Heizungsanlage oder den Austausch von Fenstern und Haustüren, gibt es unterschiedliche Fördermaßnahmen, die die Finanzierung erleichtern.
„Die GRÜNE STUNDE“ beginnt am Mittwoch, den 01.07.2020 um 19:30 Uhr im Raum „Culitzsch“ im Obergeschoss der Sport- und Kulturhalle Seeheim. Interessierte sind dazu eingeladen. Die Abstands- und Hygieneregeln werden beachtet. Die Besucher werden gebeten Mund- und Nasenschutz mitzubringen.

Weiterlesen »