Veröffentlicht am

Wie geht es weiter mit unseren Wäldern?

Gruppe besichtigt den Wald

Das Thema Wald macht am Ortsrand nicht halt, deshalb vernetzen wir uns dafür mit unseren Nachbargemeinden. In Zeiten der Klimakrise funktionieren die alten Rezepte in der Waldwirtschaft nicht mehr und neue Ansätze und Ideen werden getestet. Darüber muss man sich austauschen und voneinander lernen. Langfristig brauchen wir Wälder, die resilient sind und dem Klimastress trotzen, aber auch weiter den nachwachsenden Rohstoff Holz liefern.

Am 3. Juli nahmen drei Vertreter*innen der GRÜNEN Seeheim-Jugenheim an einer Waldbegehung am Felsberg teil. Organisiert von den GRÜNEN Lautertal, zeigte und erläuterte der Bensheimer Revierförster dort einen Naturwaldbereich, der vollständig sich selbst überlassen ist, aber auch den Wirtschaftswald und derzeitige Maßnahmen zur Verjüngung und zur Überführung in einen altersdurchmischten Dauerwald.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel