Veröffentlicht am

Pressemitteilung: Aufstellung der Listen zur Kommunalwahl im März 2021

„Wir haben heute eine starke Liste mit 25 engagierten Mitbürger*innen für die Kommunalwahl 2021 aufgestellt“, postet Bündnis90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim am Abend des 11.11.2020.

Auf der Mitgliederversammlung in der Bürgerhalle Malchen haben sich die GRÜNEN mit der Listenaufstellung zur Kommunalwahl im März 2021 beschäftigt und sowohl die Liste für die Gemeindevertretung als auch für die Ortbeiräte gewählt.

Das Frauenstatut von Bündnis 90/Die GRÜNEN soll die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in der Politik als ein politisches Ziel unterstützen. „Mit den ersten 14 Plätzen, die abwechselnd von Frauen und Männern besetzt sind, haben wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung getan“, sagt Suse Bruer, Sprecherin des Ortsverbandes.

Angeführt wird die Liste von ihr und Torsten Leveringhaus. Auf den weiteren Plätzen stehen sowohl erfahrene Kommunalpolitiker*innen als auch neue Kandidat*innen:  Sandra Diehm, Dr. Walter Sydow, Maren Ewald, David Gunkel, Melanie Meisel, Bernd Renz, Sigi Schaefer, Wolfgang Sonntag, Tina Weilmünster, Dieter Lohstroh-Kussowski, Katja Ebert, Gerd-Dieter Benzing, Ralph Obszanski ,Christian Brückner, Dr. Max Wagner, Alexander Bausch, Birgit Dette, Yordanos Atobirhan, Beate Caspar-Erlenbach, Dr. Jakob Weinberg, Michaela van Waasen, Mussie Fessehatzion und Christa Wohl.

„Mit einem ausgewogenen Team aus erfahrenen und neuen Kräften wollen wir Seeheim-Jugenheim auch in den nächsten fünf Jahren aktiv mitgestalten,“ so Torsten Leveringhaus, Mitglied des hessischen Landtags.

Auch die Listen der Ortsbeiräte werden in allen 3 Ortsteilen von Frauen angeführt:

In Balkhausen steht Nicole Oehlert zur Wahl, in Malchen besteht die Liste aus 8 Kandidat*innen: Daniela Klaiber, Eckhard Woite, Dr. Pepe Phillips, Peter Saremba, Tanja Hohmeister, Gunther Ort, Ulrich Schnorrenberger und Christoph Matlok.

In Ober-Beerbach stehen Kirsten Wasmuth, Dorothea Ehm und Elke Stahlschmidt-Christ zur Wahl.

Alle Kandidat*innen machten in ihrer Vorstellung klar, dass Seeheim-Jugenheim ein wunderbarer Ort zum Leben ist und deshalb alles daran gesetzt werden muss, um für alle Generationen und Nationalitäten das Leben nachhaltig im Einklang mit der Natur zu entwickeln. In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je sich politisch zu engagieren. Klimaschutz, Umweltpolitik, Bildung und die Demokratie beginnen auf Gemeindeebene.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel