Veranstaltung

Weihnachtsfeier unseres Ortsverbandes

Liebe GRÜN-Aktive oder Interessierten,

Zum vorweihnachtlichen Jahresabschluss am

Montag, den 15. Dezember19:00 Uhr

im Ristorante Angela in Jugenheim (ehemals Rebstock)

lädt der Ortsverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Seeheim-Jugenheim alle Aktiven, Freunde und Interessierten ganz herzlich ein.

DIE GRÜNEN freuen sich, mit vielen Gästen das Jahr 2014 ausklingen und Revue passieren zu lassen.

Weiterlesen »

Dritte Stolpersteinverlegung am 16.11.2014

Zur Erinnerung an grausam verfolgte jüdische Mitbürger aus Seeheim und Jugenheim wird der Künstler Gunter Demnig am 16. November 2014 zum dritten Mal Stolpersteine in Seeheim-Jugenheim verlegen. Wir bitten Sie, an diesem Gedenken teilzunehmen.

Termin: Sonntag, den 16.11.2013 ab 14:00
beginnend vor dem historischen Rathaus in Seeheim (Ecke Bergstraße/Ober-Beerbacher Straße)
weiter in der Schloßstraße 24.
Ab etwa 16:15 in Jugenheim, Zwingenberger Straße 20 und anschließend Alsbacher Straße 34.

Diesmal werden Stolpersteine verlegt für:
Ada Brodnitz, Zwingenberger Straße 20, Jugenheim
Familie Auguste Frank, Darmstädter Straße 7, Seeheim
Milton und Hedwig Mayer, Darmstädter Straße 9, Seeheim
Familie Sally Mayer, Kirchstraße 1, Seeheim
Dr. Julius Sachse, Alsbacher Straße 34, Jugenheim
Familie Schneider, Schloßstraße 24, Seeheim
Familie Silber, Mühltalstraße 5, Seeheim

Nähere Information findet man auf der Homepage der Gemeinde:
www.seeheim-jugenheim.de/index.php/rathaus-service/aktuelles/aktuelles-stolpersteine
oder in diesem Flyer (PDF-Datei 1MB)

Weiterlesen »

Bürgerversammlung am 23. September 2014

Am Dienstag den 23. September findet die diesjährige Bürgerversammlung unserer Gemeinde statt. Los geht es um 19:30 Uhr in der Sport- und Kulturhalle in Seeheim.

Schwerpunktthemen sind die geplanten Bauvorhaben in der Friedrich-Ebert-Straße und die zukünftige Verkehrsführung am Schuldorf Bergstraße. Aber auch andere Themen können an diesem Abend angesprochen werden.

In der Friedrich-Ebert-Straße sollen auf dem Gülden-Gelände, auf dem zur Zeit mehrere Gewerbebetriebe und ein großes Anwesen stehen, mehrere neuen Wohn- sowie Geschäftsgebäude entstehen.

Die Verkehrsführung am Schuldorf beschäftigt die Gemeinde schon länger. Mit dem nun vom Kreis vorgestellten Konzept liegt ein Vorschlag vor, die Situation für alle Beteiligten besser zu gestalten.

Alle Bürger*innen sind eingeladen. Diskutieren Sie mit – Gestalten Sie mit!

Weiterlesen »

Aktion Bunt gegen Rechts & Lichtermeer

Ein paar Impressionen der heutigen Aktion „Bunt gegen Rechts & Lichtermeer“, die in Zusammenarbeit zwischen der Schülervertretung des Schuldorfes Bergstraße und der Gemeindevertretung Seeheim-Jugenheim organisiert worden ist. Auch wir möchten uns an dieser Stelle für die Organisation und bei allen Teilnehmer*innen bedanken, die an diesem Abend wieder ein klares Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gesetzt haben.

Weiterlesen »

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebe Mitarbeiter*innen und Interessent*innen der GRÜNEN Seeheim-Jugenheim, der Ortsverband lädt Dich/Sie herzlich zu unserer Weihnachtsfeier ein: Wann: Montag, 16.12.2013 um 19:30 Uhr Wo: Restaurant Pulcinella, Darmstädter Straße 36, Seeheim Gemeinsam wollen wir mit Euch in gemütlicher Runde das Jahr ausklingen und Revue passieren lassen. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste. Über eine vorherige Zusage an torsten.leveringhaus@gruene-seeheim-jugenheim.de wären wir zur besseren Planung dankbar. Vorweihnachtliche Grüße Der Ortsvorstand

Weiterlesen »

Friedensforscher Andreas Buro zeigt Wege zur friedlichen Konfliktlösung am Beispiel Mali auf

Kämpfe um Mali und wie weiter? Zu diesem Thema spricht der international renommierte Politikwissenschaftler Professor Dr. Andreas Buro am Freitag, 24. Mai, um 19.30 Uhr in Seeheim im Haus Hufnagel. Bündnis 90/Die GRÜNEN Seeheim-Jugenheim laden alle Interessierten zu diesem Vortrag herzlich ein. Professor Dr. Andreas Buro ist Träger des Aacheners und des Göttinger Friedenspreises und zeigt am Beispiel Mali, wie sich Konflikte im Sinne einer lebenswerten Zukunft friedlich lösen lassen. Er beleuchtet die vielfältigen Ursachen und mögliche Interessen hinter den vordergründigen Zielen und schlägt einen Bogen von der Kolonialisierung Afrikas bis zur Rohstoffsicherung der Industrienationen. Buro zeigt vor allem auch mögliche Konsequenzen für Deutschland und Europa auf. Der Kampfplatz Mali könnte sich über die riesige Sahel-Zone, die Afrika von West bis Ost durchzieht, ausweiten und uns noch lange beschäftigen. Als Ausweg aus diesem sich andeutenden „Rückfall in militärische Beherrschungspolitik“, so der Experte, müsse Europa in einer Zeit der globalen Machtverschiebungen eine Politik entwickeln, die auf Deeskalation von Konflikten setzt, nach politischen Lösungen in Dialogen sucht, damit humanitäre Hilfe verbindet sowie bemüht ist, Vertrauen aufzubauen. Am Mali-Konflikt entscheide sich, ob die EU militärische Dominanz in Afrika anstreben will oder sich um eine zivile friedenspolitische Lösung bemüht.

Weiterlesen »