Veröffentlicht am

LED-Termin verschoben wegen Coronaviren

**************************

Wo stören die neuen LED-Straßenleuchten?

Nach der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie in Seeheim-Jugenheim erscheint vielen Einwohner*innen die Gemeinde in den Abend- und Nachtstunden in neuem, vielleicht auch ungewohntem Licht. Die einen klagen über zu helle Beleuchtung, anderen ist es in bestimmten Straßenabschnitten zu dunkel. Für die Registrierung solcher Auffälligkeiten ist in der Regel die Gemeindeverwaltung die erste Adresse. Dazu auf der Homepage der Gemeinde nacheinander anwählen: Dienstleistungen, „Bauen + Umwelt“ und „Straßen + Erschließung“ . Optimierungsvorschläge zu einzelnen Leuchten können Sie auch im Internet bei Services Straßenbeleuchtung der GGEW eintragen.

Wer schnell und unbürokratisch eine objektive Information über die Lichtverhältnisse in seiner Straße erhalten möchte, kann von den GRÜNEN Seeheim-Jugenheim Unterstützung erhalten. Die ersten zehn als mangelhaft empfundenen Straßenleuchten, die uns unter der Service-Adresse licht@gruene-sj.de gemeldet werden, wird der Lichtexperte der GRÜNEN messtechnisch untersuchen. Alle weiteren Meldungen werden thematisch eingeordnet. Wer also zu den schnellsten gehört, die unter Angabe von Name und Adresse den Standort, sowie eine Beschreibung der Lichtsituation angeben, mit dem oder der werden sich die GRÜNEN zeitnah in Verbindung setzen und einen Ortstermin vereinbaren. Im Sinne des Datenschutzgesetzes wird ein sorgfältiger Umgang mit den persönlichen Daten sichergestellt. 

Mit der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde befasst sich auch eine Informationsveranstaltung zum Thema Licht, zu der die GRÜNEN am 19. März ins GRÜNE Büro, Bergstraße 1a, einladen. 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel