Veröffentlicht am

Carsharing vor Ort – Benutzen statt Besitzen

Autoteilen ist ein wichtiger Baustein für zukunftsfähige und umweltfreundliche Mobilitätskonzepte. „Benutzen statt Besitzen“ wird nicht nur in Großstädten immer beliebter. Auch für viele Bewohner auf dem Land kann Carsharing eine gute und kostengünstige Alternative zum eigenen (Zweit)Auto sein. Das gilt vor allem für Gemeinden mit Straßenbahn-Anschluss, wie Seeheim-Jugenheim. Der Carsharing-Anbieter book-n drive hat jetzt eine Station im Ortsteil Malchen in der Frankensteiner Straße oberhalb der Straßenbahnhaltestelle eingerichtet. Die Initiative dazu kam von Jana und Jens Steingässer. Das Journalistenpaar hat durch Weltreisen mit seinen vier Kindern auf den Spuren des Klimawandels in der Vergangenheit für Aufmerksamkeit gesorgt. Sie wollen dem Klimawandel durch ihr Verhalten auch vor Ort entgegen wirken. Über Carsharing im Allgemeinen und ihre persönlichen Erfahrungen damit berichten sie am 12. September um 20 Uhr im Haus Hufnagel in Seeheim-Jugenheim. Mit dabei ist Torsten Leveringhaus, Direktkandidat von Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Wahlkreis 51 für die Hessische Landtagswahl – und ebenfalls überzeugter Nutzer von Carsharing. Er spricht über seine Ziele, um Mobilität in Hessen zukunftsfähig zu gestalten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld