Veröffentlicht am

Bürgermeisterwechsel am 20.4.2018


Die GRÜNEN bedanken sich beim scheidenden Bürgermeister Olaf Kühn für die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten zwölf Jahren, die selbst bei politischen Auseinandersetzungen stets von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt war. Für die Zukunft wünschen sie ihm und seiner Familie alles Gute.

Mit dem neuen Bürgermeister Alexander Kreissl wünschen sich die GRÜNEN einen konstruktiven Dialog zur Weiterentwicklung von Seeheim-Jugenheim.
Die Themen Familienfreundlichkeit, soziale Gerechtigkeit, Toleranz sowie Klima- und Naturschutz sind für die GRÜNEN dabei besonders wichtig. Eine große aktuelle Herausforderung ist, eine Lösung für die Wiederherstellung der Seeheimer Sport- und Kulturhalle zu finden, die für die Gemeinde finanziell tragbar ist. Dabei dürfen die anderen Aufgaben nicht vernachlässigt werden: Der notwendige Ausbau der Kinderbetreuung um 2 Gruppen, Erstellung von bezahlbarem Wohnraum, notwendige Erhaltungsmaßnahmen an Straßen und Gebäuden und und und …

Als Vorsitzender der Gemeindevertretung hat Torsten Leveringhaus die Sitzung zur Amtsübergabe souverän geleitet. Ihm hat der neue Bürgermeister Alexander Kreissl den Amtseid geleistet.

Walter Sydow, Fraktionsvorsitzender von Bündnis90/DIE GRÜNEN in der Gemeindevertretung, hat in seinem Grußwort an wichtige politische Meilensteine in den letzten Jahren erinnert und wichtige in Zukunft zu bewältigende Aufgaben genannt. Als Symbol für die große Bedeutung des Klimaschutzes hat Walter Sydow dem neuen Bürgermeister einen Strauß mit Windrädern überreicht.

Als Vertreter des Landrates hat Christel Fleischmann die Grußworte vom Landkreis Darmstadt-Dieburg überbracht. Das bedeutendste gemeinsame Projekt von Landkreis und Gemeinde während der Amtszeit von Olaf Kühn war am Schuldorf der Neubau der Halle an der Düne. In naher Zukunft wird nun die Sanierung oder ein Neubau der Tannenbergschule erfolgen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld