Veröffentlicht am

Carsharing für Seeheim-Jugenheim

Mit zwei Carsharing-Stationen in Seeheim-Jugenheim wollen die GRÜNEN in der Kommune ein Angebot für individuelle Mobilität ohne eigenes Auto schaffen.

„Mit gemeindeeigenen Parkplätzen in zentraler Lage und direkter Nähe zu Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs gibt es dafür ideale Voraussetzungen sowohl im Bereich des Rathauses in Seeheim als auch der Bürgerhalle in Jugenheim“ so der Fraktionsvorsitzende Walter Sydow.

Mehr als 1,2 Millionen Menschen sind in Deutschland inzwischen Carsharing-Nutzer. Erfahrungen aus vielen Städten zeigen, dass ein Carsharing Auto bis zu acht eigen genutzte PKW ersetzen kann. „Auch ohne eigenes Auto kann man so in vielen Fällen mobil sein und entlastet damit nicht nur seinen Geldbeutel sondern schont auch die Umwelt“ betonen die GRÜNEN. Außerdem werden in der Gemeinde dann weniger Abstellflächen für Autos benötigt, Flächen, die anderweitig genutzt werden können.

Ferner soll die Gemeinde prüfen, ob Carsharing Fahrzeuge auch von Gemeinde selber genutzt werden können, um damit den eigenen Fuhrpark zu verkleinern und Kosten einzusparen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel